zurück zur Übersicht

Magdalena Frey

FRAUENSACHEN

Vernissage: Fr, 16. März 2012
Es spricht: Dr. Elisabeth Voggeneder
Eröffnung: Gemeinderat Hans Hornyik

Magdalena Frey
Magdalena Frey
„Indem Magdalena Frey Schärfe und Unschärfe, Total- und Detailansichten variiert, eigene mit fremden fotografischen Aufnahmen kombiniert, de- und rekontextualisiert, gelingt es ihr, den Blick möglichst direkt auf das zu lenken, was Angst macht. Sie thematisiert das, was tunlichst aus dem Bewusstsein verdrängt wird: Wie zum Beispiel in der Werkreihe „Frauensache“ den von einer Krebserkrankung schwer gezeichneten Körper einer Frau oder wie in „girls cut“ die Beschneidung von Frauen (Infibulation), die in manchen Kulturen – als Zeichen der (männlichen) Herrschaft über die Öffnung des weiblichen Körpers – nach wie vor praktiziert wird. Andererseits gilt Freys fotografisches Interesse aber auch dem häuslichen und gesellschaftlichen Lebensalltag von Frauen und ihrem jeweiligen (sozio)kulturellen Hintergrund, wobei sie ihre „Feldforschungen“, vom Weinviertel ausgehend, mittlerweile um die halbe Welt geführt haben. Die fotografischen Bilder, die dabei entstehen, dienen allerdings nicht als Mittel zur Aufzeichnung existentieller Wahrheiten, sondern werden vielmehr in Freys persönliches Archiv eingespeist, aus dem sie deterritorialisiert und in unerwarteter Kombination mit anderen Bildern wieder auftauchen, um in dieser Verdichtung die Effekte der Differenz aufzuspüren und zu artikulieren. Wenn beispielsweise in dem Zyklus „Maria M“ Porträts muslimischer Frauen einer christlichen Pietà gegenübergestellt werden, überlagert und verschränkt sich dieses synthetisch erzeugte Bild mit den mentalen Vorstellungen des Betrachters. – „Eine Promiskuität der Bilder entsteht. Rauschhafte Spiele mit Simulakren und Simulationen entwickeln sich: äußerste Differenzierung der Bilder bei gleichzeitiger Implosion der Differenz. Die Bilder als Bilder sind die Botschaft.“
Alexandra Schantl

Biographie
1963 in Graz geboren.
Matura, Krankenschwesterndiplom
Feministisches Grundstudium
Seit 1985 fotografische Arbeiten
Seit 1996 Fotocollagen am Computer
Seit 2008 Kurzfilme


Ausstellungen / Beteiligungen:
2009   Künstlerhaus, Wien / A
         Stadtgalerie, Ternitz / A
         Budapest Galerie / HU
         AFZ, Linz / A
         forumschlosswolkersdorf, Wolkersdorf / A
2008   Museumszentrum Mistelbach / A
2007   Österreichisches Kulturforum, New York / USA
         Museum M, Mistelbach / A
2006   Galerie Piekary, Poznan/ PL
         Stadtmuseum Graz / A
         Stadtgalerie Wozownia, Torun / PL
         Galerie Kunst und Handel, Graz / A
         Ernst Museum, Budapest / H
         FSMGallery, Florenz / I
         the23project, Los Angeles / USA
2005   Backlight05, Museum Centre Vaprikkii, Tampere / FIN
2004   Galerie Hofstätter, Wien / A
         Museum M, Mistelbach / A
         Lepont Galerie, Aleppo / Syrien
2003   Galerie Feichtner-Mizrahi, Wien / A
         Kunsthalle Krems / A
         Galerie Pohlhammer, Steyr / A
2002   Fotogalerie Wien / A
         Galerie Arsenal, Poznan / PL
         Österreichisches Kulturforum, Warschau / PL
2001   Museum M, Mistelbach / A
         Galerie Hummel, Wien / A
         Galerie Pohlhammer, Steyr / A
         Kosmos, Wien / A
         Fotogalerie Wien / A
         Galerie La Xina, Barcelona / E
2000   Galerie Foka, Thessaloniki / GR
         Studio Morra, Neapel / I
1999   Kleiner Kunstpalast, Meran / I
         Galerie Pohlhammer, Steyr / A
1998   Design Center, Linz / A
         Shed-Halle, St. Pölten / A
         Österr. Kulturinstitut, London / GB
1997   Fotografie aus Österreich, Dortmund / D
         Faxausstellung, Quito, Ecuador
1996   Ruimte Morguen, Antwerpen / B
         Movimento-Galerie, Linz / A
         Galerie Pohlhammer, Steyr / A
1995   Fotoforum Bozen / I
         Galerie Hummel, Wien / A
1994   Rupertinum, Salzburg / A
         Bildungshaus, Retzhof / A
1993   Liget-Galerie, Budapest, HU
         Galerie Hummel, Wien / A
1991   Galerie der Stadt Prag / CZ
         Stadtgalerie Iglau / CZ
         Minoritenkirche Krems / A
         Museum M, Mistelbach / A
1990   Frauenbad, Baden / A
         Künstlerhaus, Graz / A
1989   Fotogalerie Wien / A
         Movimento-Kino, Linz / A
         Stadtmuseum Graz / A
1988   Fotogalerie Wien / A
         Hof Galerie, Weistrach / A
         Neue Galerie, Graz / A
         Museum d. Fotografie in Helsinki / FIN
         Bildungshaus Retzhof, Leibnitz / A
1987   Galerie Faber, Wien / A
         Hof Galerie, Graz / A
         Europalia, Gent / B
Kataloge:
         Landmeter, Galerie Pohlhammer
         Aus der Mappe meines Großvaters
         Scham
         Plot, DEA-Verlag
         Roma
         girls cut
         digitale collagen 1999-2003, Galerie Hofstätter
         Maria M, mit Vierzeilern von Günter Brus
Preise:
1999   Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich
1988   Landesförderungspreis der Steiermark
  • Maria M-03
  • "Maria M"
  • "ansicht in der galerie"
  • "Abbruch"
  • "Maria M"
  • "Mutterkuchen"
  • "Maria M"
  • "Mutterkuchen"
  • "Susanne Wenger 01"
  • "Maria M"
  • "Einsicht - Aussicht , weiblich"
  • Hausaltar 03 (detailansicht)
  • Einladung Magdalena Frey